Donnerstag, 29 Juni 2017

Login

Angemeldet bleiben

       

eberhard bernatzki preis 2013 web

Eberhard-Bernatzki-Preis 2013 für vorbildliche Jugendarbeit

zu den Vorbereitungs- und Meisterschaftsspielen der SVS-Mädchen 2011/12

Wir gratulieren den Spielerinnen des U15-Teams zum vorzeitigen Staffelsieg in der Landesklasse.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Saisonleistung - Eure Trainer sind Stolz auf Euch.


13.05.2012
U15           1.FC Schöneberg   -   SV Schmöckwitz-Eichwalde      Endergebnis 0:10 (0:6) ohne Wertung

Drei Wochen vor dem offiziellen Saisonende ging es sehr früh am Sonntag zu den Mädchen des 1.FC Schöneberg. Dieses Spiel ohne Wertung ist nun unser letztes Pflichtspiel der Saison 2011/12. Mit nur 8 Mädchen gestalten wir das Spiel von der ersten bis zur letzten Minute auf einem schönen großen Kunstrasenplatz. Kleiner Vorgeschmack für die nächste Saison auf Großfeld … Die Schönebergerinnen mit Ihrer ersten Spielsaison konnten sich nur auf Abwehraktionen beschränken und kamen nur selten vor das Schmöcke-Tor. Trotzdem gaben sich die Mädchen des 1.FC nie auf und kämpften bis zur letzten Minuten. Respekt und Anerkennung für diese sportlich faire Leistung und auch an den sehr guten Schiedsrichter der Heimmannschaft. Mathi spielte heute 70 Minuten im Feld und nutze Ihre Chance für ein Törchen. Zu selten allerdings machten wir das Spiel breit und schnell, so dass viele Angriffe in der vielbeinigen gegnerischen Abwehr hängenblieben. Mit vielen Positionswechseln und einem noch etwas ungewohnten 3-3-1-Spielsystem nahmen wir diese Partie schon als Testspiel für die nächste Saison wahr. Caro und Kim hüteten je eine Halbzeit den Kasten und hatten aber nicht wirklich was zu halten. Zur Halbzeit führten wir schon 6:0 und konnten auf 10:0 zum Ende verdient ausbauen. Es ist egal wer die Tore macht, aber trotzdem zu erwähnen, dass Celine mit 7 Treffern die Torjägerkanone an diesem Tag verdient hat. Das war sie nun – die Spielsaison 2011/12. Ihr seid die Besten im wahrsten Sinne des Wortes bzw. Satzes. Nun halten wir uns mit lockerem Training und 2-3 Spielchen fit, fahren im Juni zur Abschlußfahrt nach Neuruppin und dann als Abschluß das Turnier des FSV am 17.Juni. Mädels, das war und ist ein riesen Ding, Euch zu trainieren und spielen zu sehen. Glückwunsch ans Team, ich hoffe Ihr sorgt alle auch im nächsten Jahr für „Schmöcke-Power“.

Die U15 des SVS spielte mit: Mathi, Caro, Kim, Franzi, Bella, Larissa, Celine, Isa

 

"Alles Gute Bine zur Jugendweihe !!! "


10.05.2012
U15           SV Schmöckwitz-Eichwalde   -   FFC Berlin 2004       Endergebnis 8:0 (3:0)

An diesem Donnerstag mit Anstoß 18:00 Uhr fand unser letztes Saison-Pflichtspiel statt, an dem es um Punkte in der Wertung ging. Das Spiel gegen den FFC Berlin 04 wurde auf dessen Wunsch durch die nahenden Jugendweihe-Feiern in die Woche vorverlegt. Unser supergrüner Rasen war frisch gemäht und die Temperaturen für Mitte Mai außergewöhnlich hoch. Dementsprechend wollten wir mit viel Ballfluss und effektiven Kombinationen im gewohnten 2-3-2-System in diese Partie gehen und übernahmen von Anfang an auch die Spielgestaltung. Die FFC-Mädchen setzten fast ausnahmslos auf Konterfußball, der vor allem über die Nr. 8 stets gefährlich wurde (aber unsere „Bine“ meisterte diese Situationen wahrhaft meisterlich). Nach nur 10 Minuten fiel folgerichtig das 1:0 durch Gina in den Winkel und mit viel Laufarbeit und hoher Konzentration im Pass-Spiel kamen wir zunehmend oft und gefährlich vor das Gästetor. Wenn da nur die mangelnde Chancenverwertung nicht wäre. Bis zum Strafraum alles gut, dann wurde es eng und oft schlossen die SVS-Mädels überhastet ab. Trotzdem gelang es uns bis zur ersehnten Halbzeit einen komfortablen 3:0-Zwischenstand zu herauszuarbeiten. Larissa und Caro zogen die Fäden beim Spielaufbau im Mittelfeld, Celine, Bella und Chantal hatten die Torchancen als Spitzen im Angriff. Nach langer Verletzungspause legte Gina auf der rechten Außenbahn gerade in der zweiten Halbzeit ein prima Spiel hin. Bine hatte mit Alina, Franzi und Luisa die Abwehr auf Augenhöhe und Mathilde musste in der Kiste nur selten eingreifen. Entgegen dem Hinspiel konnten die inzwischen dezimierten FFC-Mädchen keine bessere zweite Halbzeit spielen. Tor und Tor konnten wir die Führung auf einen respektablen 8:0-Endstand ausbauen. Mit schönen Kombinationen bis zur Grundlinie und folgendem Quer- oder Rückpass konnten wir überlegt einnetzen. Somit blieben auch diese 3 Punkte auf Schmöcke und wir bauten unser Punktekonto auf 39 Zähler aus (bei 14 Wertungsspielen mit 13 Siegen und 1 Niederlage beim FSV). Was für eine super Saisonleistung von allen SVS-Spielerinnen. Das macht Freude zuzusehen, wir Ihr alle im Spiel die Trainingsinhalte erfolgreich umsetzt. Nun werden die Mädchen aus Friedrichshagen noch nachziehen und wir genießen am Saisonende gemeinsam den verdienten Staffelsieg in der Landesklasse.

Für die U15 des SVS spielten: Mathi, Bine, Luisa, Alina, Caro, Gina, Larissa, Celine, Bella, Franzi, Chantal

 

05.05.2012
U13           SV Schmöckwitz-Eichwalde   -    Friedrichshagener SV 1912     Endergebnis 2:1 (1:1)

Am diesem Samstag sollten alle 3 Mädchenteams auf heimischen Rasen in der Finkengasse an den Start gehen. Dementsprechend hatten wir auch ein „Berliner Frühstück“ eingeplant. Nur kam es anders als gedacht … Zuerst sagte der DJK Britz bei den C-Mädchen ab, auch der Gegner unserer B-Mädchen (Teutonia Spandau) trat nicht die Reise nach Schmöckwitz an. Keine Werbung für den Berliner Fußball, aber leider gerade zum Saisonende oft anzutreffen. Egal, wir ließen uns den Spaß am Fußball nicht nehmen, unsere D-Mädchen empfingen die Mädchen vom Friedrichshagener SV. Beim Turnier am 01. Mai 2012 beim 1.FC Union traf man nicht aufeinander, die FSV-Mädchen belegten einen prima 5. Platz. Auf nassem Rasen kamen die spielstarken FSV-Mädchen diesesmal nur schwer ins Spiel. Die Gastgeberinnen waren darauf besser eingestellt, spielten schöne Spielzüge und hatten die Torchancen auf Ihrer Seite. Auch im Zweikampf gab es leichte SVS-Vorteile. Emmy macht ein Riesen-Spiel im Mittelfeld, Luisa und Lisa hielten die Abwehr sehr gut zusammen. Nathalie im Kasten hatte sehr wenig zu tun. Folgerichtig fiel nach einer prima Einzelaktion und guten Torabschluss das 1:0 durch Alina. Kurz vor der Halbzeitpause konnte der FSV noch ausgleichen, der Ball wurde mit hohem aber fairem Einsatz ins Tor „gekämpft“. In Halbzeit 2 gingen viele Angriffe des SVS über die rechte Flanke mit Marie erfolgsversprechend bis vors FSV-Tor. Viele Eckbälle waren das Ergebnis, einer davon führte durch einen Schuss von Luisa zum 2:1 Endstand. Sehr gut nachgesetzt von Paula, Leo und Sarah B. Ein verdienter Sieg der SVS-Mädchen, eines der besten Saisonleistungen als Teamerfolg. Herzlichen Glückwunsch Mädels und Trainerteam Friedi & Daniel. Nach dem Spiel trafen sich alle 3 SVS-Teams und die Friedrichshagenerinnen zum gemütlichen Frühstück im Vereinsheim. Vielen Dank an die helfenden Eltern und den BFV für die finanzielle Unterstützung.

Und wir nutzten die Chance für ein gemeinsames Teamfoto unserer D-, C- und B-Mädchenmannschaften. 4 ever SVS !


 



 

 

 

 

 

 

 
SVS-Fußball-Power: U13- / U15- und U17-Juniorinnen am 05.05.2012


29.04.2012
U15            BFC Südring   -   SV Schmöckwitz-Eichwalde     Endergebnis 0:8 (0:5)

Klar überlegene Schmöckwitzerinnen, sportlich die richtigen Antworten auf das unfaire Verhalten der Heimmannschaft gegeben, was auf Fußballplätzen nichts zu suchen hat !!! mehr möchte ich dazu an dieser Stelle nicht schreiben ...


24.03.2012
U15           Friedrichshagener SV 1912   -    SV Schmöckwitz-Eichwalde      Endergebnis 1:0 (0:0)

Bei bestem Fußballwetter fand auf Kunstrasen das Spitzenspiel in der Landesklasse Staffel 2 statt. Die SVS-Mädchen waren zu Gast beim befreundeten Friedrichshagener SV, dem spielstarken Tabellenzweiten mit bisher nur einer Niederlage (3:1 im Hinspiel). Nach 70 spannenden Minuten kann man folgendes Fazit ziehen: ein kampfstarkes und stets faires Spiel auf hohem fußballerischen Niveau, mit vielen Torszenen und sehenswerten Spielzügen – es hatte eigentlich keinen Sieger verdient. Beide Teams waren auf Augenhöhe und haben in den letzten 2 Jahren eine rasante und sehr positive Entwicklung genommen. Der Mädchen-Fußball in Treptow-Köpenick (und Eichwalde) kann sich inzwischen mit den Topteams des Berliner Fußballs messen und beide Vereine können stolz auf die Jugendarbeit im Mädchen-Fußball und seine Spielerinnen sein. Aber nun zum Fußball und zum Spiel . . . In der Startformation im 3-3-1-Spielsystem gingen wir aufs Feld und es begann erst einmal ein respektvolles Abtasten meistens im Mittelfeld. Die Friedrichshagenerinnen kamen zunächst besser ins Spiel, hatten etwas mehr Ballbesitz ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erarbeiten. Geschickt ließ der FSV den Ball laufen, wir standen noch zu weit weg und kamen nicht in die Zweikämpfe. Dann kam auch noch Pech dazu, als Bella verletzt in der 20. Spielminute das Feld verlassen musste – gute Besserung Bella zum nächsten Spiel bist Du wieder fit (und vielleicht auch Gina J). Die gute Schiedsrichterin vom FFC Berlin leitete souverän eine ausgeglichene erste Halbzeit, mit 0:0 gingen beide Teams in die Halbzeit. Erwähnenswert auf beiden Seiten die präzisen Eckbälle, die immer für Torgefahr sorgten. Beide Teams hatten sich mehr für die 2. Spielhälfte vorgenommen und wollten das Spiel für sich entscheiden. Unsere Dreierkette in der Abwehr mit Bine, Alina und Franzi/Kim stand sicher, jedoch führte ein sensationeller Fernschuss nach 45 Minuten zum etwas überraschenden Führungstreffer des FSV, Matti im Tor hatte keine Chance, das Ding zu halten. Larissa und Caro im Mittelfeld liefen viel und versuchten das Spiel an sich zu reißen und Celine in der Sturmspitze zu bedienen. Unsere Torchancen, meistens Kopfbälle von Celine und 2-3 Fernschüsse von Larissa fanden jedoch nicht den Weg ins Eckige und die Zeit lief uns davon. Eine Umstellung auf ein 2-3-2-System ab der 60. Minute ermöglichte noch kurz vor Spielschluss eine Torchance von Caro über die rechte Außenbahn, aber der Ball ging am langen Pfosten knapp vorbei. Isa und Chantal fügten sich sehr gut ins Spiel ein und lösten Ihre Aufgaben im Team sehr gut. In der 2. Hälfte hatten die SVS-Mädchen mehr Spielanteile und hätte sich zumindest den ersehnten Ausgleich verdient. Aber es sollte nicht sein, die FSV-Mädchen machten die Räume eng und brachten die knappe 1:0 Führung über die Zeit. Nach 70 Minuten stand im verflixten 13. Spiel unsere erste Saisonniederlage fest, aber mit erhobenem Kopf bleiben wir an der Tabellenspitze und mit einer sehr guten Mannschaftsleistung wurden die Vorgaben der Trainer von allen umgesetzt. So ist das eben manchmal im Fußball – nicht immer gerecht, aber wenn man alles gibt und versucht, dann hat man schon sehr viel erreicht. Im Anschluss trafen sich alle Mädchen beider Teams zur „after-show-party“ und konnten sich bei lecker Essen und Getränken freundschaftlich austauschen. Das ist fairer und guter Sport, wie man ihn sehen will. Vielen Dank Steffen und Manfred für Eure Einladung und Glückwunsch zum „Dreier“ – es war wie immer ein tolles Fußballerlebnis für die Mädchen und die vielen Zuschauer. Gute Restsaison wünscht HM.

 

Für die U15 des SVS spielten: Mathilde, Bine, Kim, Alina, Franzi, Isa, Chantal, Larissa, Caro, Bella, Celine


17.03.2012
U15           SV Schmöckwitz-Eichwalde    -     SSC Südwest 1947     Endergebnis 8:0 (4:0)

Grüne Wiese, Sonnenschein und warme 20 Grad – alles war gerichtet zum 3. Spiel in der Rückrunde. Nach beeindruckenden 3 Siegen konnten wir heute die Mädchen aus Steglitz vom SSC Südwest begrüßen und der nächste Heimsieg sollte mit schönem Spiel eingefahren werden. Mit Gina, Isa und Chantal fehlten gleich 3 Stammspielerinnen und so konnten wir mit Alina und Luisa zwei unserer D-Mädchen einsetzen, da unsere U13 an diesem Wochenende spielfrei hatte. Beide standen in der Startformation und lieferten ein prima Spiel bei den „Großen“ ab. Lui eine Bank mit Bine in der Abwehrreihe, Alina auf der linken Mittelfeldposition mit viel Ballsicherheit und gutem Passspiel.  Furios starteten wir in diese Begegnung spielten klug die Bälle über außen und erarbeiteten uns Torchance um Torchance, so dass es bereits nach 12 Minuten durch einen lupenreinen Hattrick von Larissa 3:0 für die Schmöckwitzerinnen stand. Gefühlte 70% Ballbesitz für das Heimteam, kaum was zu tun für Matti im Tor an diesem Vormittag. Mit dem 4:0 Halbzeitstand war die Partie bereits entschieden, aber die Steglitzerinnen gaben sich nie auf und hatten mit Ihrer Torhüterin einen sicheren Rückhalt. In der zweiten Hälfte wechselten wir wieder viel, so dass alle reichlich Spielzeit und Spielpraxis bekamen. Caro kam sehr oft gefährlich über die rechte Seite und legte gut für die aufgerückten Mitspielerinnen auf. Celine, Bella und Kim wirbelten im Angriff und hatten auch gute Tormöglichkeiten, Franzi kam im Mittelfeld immer besser ins Spiel hinein. Celi und wiederum Larissa erhöhten schnell auf 7:0, nur machten uns jetzt die sommerlichen Temperaturen zu schaffen, die Kräfte und Konzentration ließen allmählich nach.  Caro und Larissa mussten verletzungsbedingt ab der 50 Minute aus dem Spiel, die Wechselmöglichkeiten waren erschöpft.  Alina ging für Matti ins Tor und spielte einen sicheren Abwehrpart und verteilte schön die Bälle. Den 8:0-Endstand hatte sich Mathilde erarbeitet und gut aus einer Einzelaktion herausgespielt. Wenn etwas an diesem Tag nicht 100%ig gepasst hat, dann war es die mangelnde Chancenverwertung und einige Fehlpässe im Spielaufbau, aber wie gesagt, bei den Temperaturen und der hohen Laufbereitschaft kein Thema. So oder so blieben auch diese 3 Punkte hochverdient auf Schmöcke. Vielen Dank an den guten Schiri der Steglitzerinnen und die vielen Eltern, Geschwister und Fans aus Schmöckwitz-Eichwalde, die unser Team stets unterstützt und motiviert haben. Jetzt noch 2x Training, dann geht es am kommenden Samstag auf nach Friedrichshagen – das wird keine leichte Aufgabe Mädels, aber mit der richtigen Einstellung geht immer was. In der Hoffnung, dass wir die eine oder andere Spielerin schnell wieder fit bekommen und wir im Spielsystem noch einige Überraschungsmomente  nutzen können. Was für eine super Saison bisher SVS-Ladies – wir sind stolz auf Euch! (HM)

Für die U15 des SVS spielten: Mathilde, Bine, Luisa, Alina, Larissa, Kim, Caro, Celine, Franzi und Bella

 

11.03.2012
U13           BFC Südring   -   SV Schmöckwitz-Eichwalde      Endergebnis 1:2 (1:1)

Es gibt Ihn doch - den „Fußballgott“ . . . und dieses mal ist er ein „Schmöckwitzer“. Nachdem unserem jüngsten Mädchenteam im Verein in den letzten Spielen das Glück zum Punktgewinn oder gar zum Sieg fehlte, passte an diesem Wochenende einfach alles zusammen. Nach einer kämpferischen Partie über 60 Minuten beim BFC Südring stand am Sonntag kurz vor Mittag der 3. Sieg der SVS U13-Juniorinnen fest. Knapp mit 1:2 auswärts auf Kunstrasen gewonnen, mit viel Glück kurz vor dem Abpfiff noch ein BFC-Ball am Pfosten, aber unterm Strich einer verdienter und hart erarbeiteter Auswärtserfolg. Von Anfang an versuchten unsere Mädchen das Spiel zu bestimmen und mit Kurzpass-Spiel vor das gegnerische Tor zu kommen. Sauber von Luisa hinten rausgespielt, über das starke Mittelfeld mit Alina, Emmy und Zarah auf die beide Spitzen im Angriff mit Chantal und Marie. Nathalie stand sicher im Tor und Lisa hatte auf der Verteidigerposition Ihre starke Gegenspielerin gut im Griff. Viele schnelle Laufduelle und faire Zweikämpfe bestimmten das Spielgeschehen. Während sich die Südring-Mädchen auf die individuelle Klasse von 2-3 Spielerinnen verließen, konnte das SVS-Team durch eine wahre Teamleistung überzeugen. Verdient fiel nach einer Aktion über die rechte Seite nach einem hohen Ball die 1:0 Führung durch Chantal, gekonnt und straff mit Vollspann unter die Latte aus 2 Metern eingehauen. Noch vor der Pause konnten die Gastgeberinnen ausgleichen, nun war es wichtig das Spiel nicht aus der Hand zu geben. Nach der Pause entwickelte sich ein spannendes Match, was sich größtenteils im Mittelfeld zwischen beiden Strafräumen abspielte. Mit einer prima Einzelaktion von Emmy mit Ball am Fuß über die Platzhälfte erzielten wir die 2:1 Führung, welche die SVS-Mädchen bis zum Ende mit viel Kampf, Leidenschaft und Laufbereitschaft auf allen Positionen verteidigen konnten. Paula, Leo und Sandra fügten sich sehr gut und nahtlos in die geschlossene Mannschaftsleistung ein und so siegten 11 Mädchen (und 2 Trainer) verdient in Kreuzberg und nahmen die wichtigen 3 Punkte gut gelaunt mit nach Schmöckwitz. Auf geht’s Mädels - Ihr habt nun wiederholt gesehen, wozu Ihr als Team im Stande seid. Weiter so und ran an das nächste Spiel in zwei Wochen bei Lichtenberg 47. Auch wer vor Euch in der Tabelle steht, muss am Ende nicht immer der Sieger sein J Vielen Dank an die vielen mitgereisten Eltern, die mit Auto für die bequeme An- und Abreise und die lautstarke Unterstützung unserer SVS-Mädchen gesorgt haben. So geht ein sehr erfolgreiches Wochenende zu Ende, beide Teams (U13 und U15) konnten eindrucksvoll mit Auswärtssiegen aufwarten. Das Trainerteam ist stolz auf Euch - Herzlichen Glückwunsch zu diesen Leistungen. (HM)

Für die U13 des SVS spielten: Nathalie, Luisa, Lisa, Emmy, Alina, Zarah, Paula, Marie, Chantal, Leonie und Sandra

 

10.03.2012
U15           FC Nord-Ost Berlin   -    SV Schmöckwitz-Eichwalde    Endergebnis 1:4 (0:3)

Das zweite Spiel in der Rückrunde konnten wir klar gewinnen, jedoch mussten wir dafür leider eine Knieverletzung von Gina nach 30 Minuten in Kauf nehmen, aus einer Zweikampfsituation heraus auf einem sehr stumpfen Kunstrasenplatz, der wie immer eben hohe Verletzungsrisiken birgt.

Liebe Gina, wir (Deine Trainer und Mannschaftskameradinnen) wünschen Dir gute und vor allem schnelle Besserung und wir hoffen alle sehr , dass Du bald wieder in das Saisonfinale eingreifen kannst. Wir freuen uns auf Dich !

Mit großen Besetzungsproblemen und nur 9 Spielerinnen fuhren wir Samstag früh zum FC Nord-Ost Berlin. Das Hinspiel gewannen wir klar mit 10:0 - waren aber gerüstet für ein spielerisch und kämpferisch stark verbesserten Gegner aus Marzahn. Krankheitsbedingt fehlten beim SVS gleich drei Stammspielerinnen (Celine, Chantal, Bella) und mit Armanda von unseren D-Mädchen hatten wir wenigstens noch eine Wechselspielerin dabei. Nun kurz zum Spiel . . . Der Regen hörte pünktlich mit dem Anstoß auf und die Gastgeberinnen machten ordentlich Druck, konnten jedoch die Torchancen nicht nutzen. Nach 10 Minuten kamen wir endlich in unser gewohntes, schnelles Spiel über die Außen und lagen nach zwei Treffern von Caro nach 18 Minuten mit 2:0 in Führung. Es entwickelte sich ein sehenswertes, zweikampfbetontes aber immer faires Spiel mit vielen Torszenen. Ein Fernschuss von Larissa konnte nach 25 Minuten die gute Torhüterin von Nord-Ost nur klatschen lassen und Kim netzte zum 3:0 ein. Dann kam die Verletzung von Gina kurz vor der Halbzeit und wir mussten umstellen, hatten nun keine Wechselspielerin mehr. In der zweiten Halbzeit verstärken wir die Defensive, spielten nun ein 3-3-1 System mit Caro als sicheren Rückhalt. Bine und Franzi hatten ihre Gegenspielerinnen jetzt gut im Griff und Larissa verteilte die Bälle im Mittelfeld hervorragend und mit viel Laufarbeit. Kim und Isa im Mittelfeld liefen viel und konnten oft den Ball wieder in unser Offensivspiel einbringen. Armanda im zweiten Durchgang als einzige Sturmspitze wurde oft von Larissa gekonnt in Szene gesetzt, eine der 2-3 großen Torchancen nutze Armanda zum 0:4 Zwischenstand nach 55 Minuten. Nun ließen berechtigter Weise die Kräfte und die Konzentration ein wenig nach und die Gastgeberinnen aus Marzahn erzielten kurz vor Ende der Partie den (verdienten) Ehrentreffer. Da wird wohl Nord-Ost noch einige Punkte einfahren in der Rückrunde. Dieses Spiel hat uns Trainer und die mitgereisten Eltern und Geschwister voll überzeugt und uns auf einigen Positionen neue Optionen gezeigt, um für noch mehr Flexibilität und Überraschungseffekte in den anstehenden Spielen sorgen zu können. Wiederum eine sehr gute Mannschaftsleistung, wir haben den Fight angenommen und die Tabellenführung weiter ausgebaut bzw. verteidigt. In 2 Wochen geht es mit „voller Kapelle“ nach Friedrichshagen zu unseren befreundeten Nachbarn von der anderen Seite des Müggelsees. Vielen Dank für Eure Einladung zur „after-show-party“…(HM)

Für die U15 des SVS spielten: Matti, Bine, Caro, Kim, Isa, Gina, Larissa, Armanda und Franzi


03.03.2012
U15           SV Schmöckwitz-Eichwalde  -  SV Blau-Gelb Berlin      Endergebnis 15:0 (5:0)

Unser erstes Heimspiel zu Beginn der Rückrunde nach fast 3 Monaten Spielpause auf dem Kleinfeld sollte eine erste Standortbestimmung sein. Wir konnten nur 2x trainieren, da die Plätze noch gesperrt waren. Am Samstag ab 11:00 Uhr war nun alles gerichtet, der Platz war gut in Schuss, die Sonne kam raus und wir konnten in Bestsetzung antreten. Das Ziel war klar, wir wollen die „weiße Weste“ behalten und uns spielstark präsentieren. Es folgte ein Auftakt nach Maß, nach 2 Minuten fiel nach Caro‘s supergenauer Flanke von rechts ein herrliches Kopfballtor zur 1:0 Führung. Mit schnellem Kombinationsfußball und sehr guten Kurzpaßspiel wirbelten wir die Abwehr von Blau-Gelb durcheinander. Nach 10 Minuten war das Spiel mit dem 3:0 durch Bella schon fast entschieden, Larissa erzielte 2 Treffer und Celine verwandelte sicher einen Hand-Strafstoß zur verdienten 5:0-Halbzeitführung. Nach der Pause nahmen wir viele Wechsel auf fast allen Positionen vor, um allen Spielerinnen weitere Spielpraxis zu geben. Das Konzept ging auf, obwohl die Mädchen aus Weißensee nochmal aufdrehten, aber spätestens an der Strafraumgrenze gestoppt werden konnten. Gina erzielte in Ihrem ersten Pflichtspiel für die SVS-U15 zwei sehr schöne Tore und spielte eine prima Partie mit Bine in der Abwehrkette und in Halbzeit zwei im linken Mittelfeld. Im 3-Minuten-Takt fielen schöne Treffer für die nicht nachlassenden Gastgeberinnen. Wie und wer soll an dieser Stelle ein Geheimnis bleiben, wir wollen ja nicht alles verraten ... :-) Ich sage nur: eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung, ohne Ausnahme von allen Spielerinnen mit hoher Konzentration und viel Laufbereitschaft über die ganze Spielzeit. Respekt und Kompliment Mädels, das war sehenswerter Fußball. In der letzten Spielminute netzte Larissa zum 15:0-Endstand in dieser überaus fairen Partie ein. Vielleicht ein paar Törchen zu hoch, aber an diesem Tag hatten wir neben den 2 Pfostentreffern eine sehr gute Quote bei der Chancenverwertung. Die Gäste gaben sich nie auf und werden sicherlich noch Ihre Punkte holen. Das Trainerteam ist stolz auf Euch und gratuliert zum gelungenen Rückrundenauftakt. Trotzdem haben wir Di + Do Training und wollen uns ordentlich auf das kommende Spiel beim FC Nord-Ost vorbereiten…(HM).

Für die U15 des SVS spielten:              Mathilde, Gina, Bine, Larissa, Caro, Celine, Isa, Kim, Bella, Chantal und Franzi


11.12.2011
U15            FFC 04 Berlin  -  SV Schmöckwitz-Eichwalde    Endergebnis 1:4 (0:4)

Es folgte im 10. Pflichtspiel der Saison das Hinrunden-Finale an diesem Sonntag beim FFC 04 in der Cecilienstrasse. Es trafen der Tabellen-Dritte FFC 04 auf den Tabellen-Zweiten aus Schmöckwitz-Eichwalde. Wir wollten unsere saubere Weste ohne Punktverlust behalten und uns die begehrte Tabellenführung über den Winter zurückerobern. Der Platz war nass und die Bälle sehr schnell unterwegs, eine echte Herausforderung für alle aktiven Spielerinnen an diesem Tag. Aber das Wetter hielt und das Spiel wurde das, was es versprach. Kampfbetont, sehenswerte Spielzüge, schöne Tore und eine sehr faire Begegnung beider Teams bei einer prima Schiedsrichterleistung des jungen Unparteiischen vom 1.FC Union Berlin. Die ersten zehn Minuten waren von beidseitigem Respekt und „Abtasten“ geprägt. Die erste Torchance ging nur knapp am FFC-Tor vorbei. Doch das permanente Nachsetzen ließ uns das erste mal nach 15 Minuten durch ein Tor von Celine jubeln. Nun war der Bann offensichtlich gebrochen, Larissa (noch nicht 100% fit) kam ins Spiel und verteilte die Bälle gewohnt stark auf unsere Sturmspitzen. Mit einem prima Steilpass von Larissa auf Caro, mit Antritt von der Mittellinie und überlegtem Abschluß ins lange Toreck netzte Caro zur verdienten 2:0 Führung nach knapp 25 Minuten ein. Die Heimmannschaft bleib stets gefährlich mit langen Bällen, vor allem über die Außenpositionen. Bine und Sophie standen sehr gut in der Innenverteidigung, ließen in der ersten Hälfte nur wenig zu. Celine wirbelte im Mittelfeld und im Sturm mit hervorragendem Einsatz und hoher Laufbereitschaft. Auf den Außenpositionen sorgten Kim, Franzi, Bella und Isa für recht wenig Spielraum der FFC-Mädchen, so dass bei Mathilde im Tor recht wenig an Torgefahr ankam. Nach schönem Kurzpass-Spiel zog Caro von der Strafraumgrenze ab und konnte die 3:0 Führung herstellen, bevor Celine nach einem Eckball aus dem Gewühl heraus zum 4:0-Halbzeitstand vollendete. Eine geschlossene Mannschaftsleistung und verdiente Führung zur Pause, auch wenn vielleicht ein Tor zu hoch, aber wir nutzen eiskalt fast jede unserer Chancen. Mit Anpfiff zur zweiten Hälfte überraschten die FFC-Mädchen mit einer taktischen Meisterleitung – langer Ball, mit einem mal waren wir in einer 2:4 Unterzahl in der Abwehr und es stand 1:4 ... Mit „Mädchen und Maus“ verteidigten die SVS-Mädchen und setzten noch einige Konter über Chantal, Celine und Caro, jedoch ohne weiteren Torerfolg. In der zweiten Halbzeit eine ausgeglichene Partie, Larissa machte die Räume im Mittelfeld eng, Bine hatte in der letzten Spielminute nach einem sehenswerten Dribbling über rechts aus der eigenen Hälfte noch das 1:5 auf dem Fuß...Bella stand einschussbereit in der Mitte...

SVS-Mädels, lasst Euch feiern! Ihr habt Euch ohne Punktverlust souverän durch die Hinrunde gespielt und steht zurecht da oben. Herzlichen Glückwunsch von Eurem Trainern-Team, wir sind stolz auf Euch !!! Jetzt geht’s erstmal in die Winterpause und wir können uns der Hallensaison widmen.

Für die U15 des SVS spielten: Mathi, Celine, Caro, Bine, Franzi, Bella, Kim, Larissa, Chantal, Isa und Sophie


08.12.2011
U15            SV Schmöckwitz-Eichwalde  -  Lichtenberger FFC 09    Endergebnis 5:0 (3:0)

Auf Wunsch der Lichtenbergerinnen verlegten wir dieses Spiel auf Donnerstag Abend und gingen dazu erstmals ins Eichenpark-Stadion. Das Wetter hielt so einigermaßen, die Wiese war sehr weich und rutschig. Eher unser Heimvorteil gegen die bisher noch sieglosen Mädchen vom Lichtenberger FFC 09. Doch wir wollten den Gegner keinesfalls unterschätzen und unser Spiel sicher nach Hause bringen. Danke an Jochen Keutel fürs Coachen, da beide Trainer an diesem Tag aus beruflichen Gründen leider nicht bei den SVS-Ladies sein konnten. Der Anfang gestaltete sich schwer - gegen die Gäste aus Lichtenberg (in Unterzahl spielend) fand man nur schwer die richtigen spielerischen Mittel. Mit einem schönen Freistoßtor erlöste Celine die Schmöckwitzerinnen nach 20 Minuten. Mit viel Kampf und Laufbereitschaft kamen wir zum verdienten 3:0 Halbzeitstand durch die beiden Treffer von Caro. In der zweiten Halbzeit ließ man noch einige Torchancen ungenutzt liegen, gab das Spiel aber nicht mehr aus der Hand. Oft vergaßen wir bei schönem Passspiel durch das Mittelfeld den nötigen Torabschluss. Gefährliche Konter der Gäste wie in der ersten Halbzeit blieben nun eine Seltenheit, die Überlegenheit der Schmöckwitzerinnen lies noch 2 Tore durch Caro und Chantal zum 5:0 Endstand folgen. Kompliment aber an die tapferen Spielerinnen vom FFC 09, trotz Unterzahl nie aufgebend und fair im Spiel zu jeder Zeit. Ein weiterer Heimsieg, der uns wieder Spielpraxis und notwendiges Selbstvertrauen geben sollte für das wichtige Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn FFC 04 Berlin am kommenden Sonntag. Ein entscheidendes Spiel um die „inoffizielle Herbstmeisterschaft“... Danke auch an Franzi´s Bruder für die sehr gute Schiedsrichter-Leistung. 

Für die U15 des SVS spielten: Mathi, Celine, Caro, Bine, Franzi, Bella, Kim, Larissa, Chantal, Isa und Sophie


20.11.2011
U15            SV Schmöckwitz-Eichwalde  -  1.FC Schöneberg    Endergebnis 14:0 (8:0)

Im 8. Pflichtspiel traten wir im Heimspiel gegen die C-Mädchen des 1.FC Schöneberg an. Es sollte dieses mal keine Punkte geben, das Spiel ohne Wertung nahmen wir trotzdem ernst und wollten die letzten Trainingseinheiten in der Spielpraxis testen. Nicht in Bestbesetzung ging wir in dieses  Spiel (Celine ist noch krank – gute Besserung!) und wir kombinierten viel und spielten sehr schnell eine Vielzahl von Torchancen raus. Da das komplette Schönerberger Team mit „Mädchen“ & Maus im eigenen Strafraum verteidigte, mussten wir das Spiel geschickt verlagern und über das Flügelspiel in die Breite ziehen. Zur Halbzeit verdienten wir hoch verdient mit 8:0 Toren, das Spiel war längst entschieden. Wer die Tore schießt, soll bei uns egal sein, als Mannschaft sind wir sehr kompakt aufgetreten. Larissa, Caro und Chantal konnten nach Belieben aus dem zentralen Mittelfeld heraus kombinieren. Isa, Kim und Bella kamen oft über die Außen bis zur Grundlinie durch, Bine und Franzi hatten die Verteidigung fest in Schmöcke-Hand. Mathilde im Tor hatte nix zu tun, spielte in der 2.Halbzeit wieder im Sturm und machte Ihre Tore (wie auch Bella!). Respekt vor den Mädchen des 1.FC Schöneberg, ein sehr junge und noch unerfahrene Mannschaft, die sich aber nie aufgab und sehr fair und sportlich zu Werke ging. Alles Gute für Euch für den Rest der Saison! Das Ergebnis war am Ende völlig zweitrangig, wir haben auf vielen Positionen gewechselt und allen Spielerinnen auch mal eine Pause auf der Bank gegönnt. Nun haben wir erstmal 14 Tage spielfrei, dann warten im Dezember noch zwei schwere Spielpaarungen auf uns. Jetzt wollen wir den Herbstmeister-Titel nach Schmöckwitz holen! Am 08. Dezember kommt Lichtenberg 09 in den „Eichenpark“ und am 11.12.2011 geht es zum FFC 04. Nachdem die Mädels vom Friedrichshagener SV beim FFC 04 heute sensationell mit 4:1 gewonnen haben, sind wir nun das einzige Team ohne Punktverlust - da gilt es die Konzentration und Motivation bis zur Winterpause hochzuhalten. Weiter so SVS-Ladies, es macht Spaß Euch zuzuschauen beim Punkte einfahren. Nächste Woche 2x Hallentraining, am Dienstag mit dem „DFB-Mobil“.

Für die U15 des SVS spielten: Mathi, Caro, Bine, Franzi, Bella, Kim, Larissa, Chantal, Isa


05.11.2011
U15            SV Schmöckwitz-Eichwalde  -  BFC Südring    Endergebnis 20:0 (9:0)

Es soll dieses mal nur ein kurzer Spielbericht folgen. Bei bestem Wetter, prima Platzverhältnissen und unterstützt von vielen Eltern wollten wir den 6. Sieg im 6. Pflichtspiel der C-Mädchen einfahren. Und das gelang uns sehr eindrucksvoll. Das Ergebnis und wer die Tore erzielt sollte zweitrangig sein, im Vordergrund unserer Zielstellung standen ein sehr hoher Anteil an Ballbesitz, sowie Spielverlagerung und gepflegtes Kurzpaß-Spiel über die Außenpositionen. Und das haben alle Mädchen eindrucksvoll und sehr gut umgesetzt. Obwohl wir nicht in Bestbesetzung antraten bestimmten wir von Anfang an und über die vollständige Spielzeit das Geschehen auf dem Platz. Mit Leo und Luisa haben wir zwei unserer D-Mädchen ins Team eingebaut, Ihr habt Eure Aufgaben sehr gut erfüllt und Euch ins Spiel eingebracht. Bereits Mitte der ersten Halbzeit war das Spiel entschieden und hoch verdient gingen wir mit 9:0 Toren in die Halbzeit. Caro ging im zweiten Durchgang nach 4 erzielten Treffern ins Tor, dafür erzielte Mathilde an Ihrem Geburtstag auch einige Tore und konnte so Ihr Können auf dem Feld unter Beweis stellen. Larissa beherrschte das zentrale Mittelfeld nach Belieben, verteilte die Bälle und war selber torgefährlich und abschlußsicher. Mit Kim, Isa und Franzi kamen wir oft über die Außenpositionen bis zur Grundlinie durch und spielten viele hochkarätige Torchancen raus, Bine stand sicher mit Ihrer Abwehr um Leo und Luisa, sie waren aber auch nicht wirklich gefordert an diesem Vormittag. Chantal und Bella spielten einen ordentlichen Ball, zumeist in der Offensive eingesetzt und trugen zu einer überzeugenden und geschlossenen Mannschaftsleistung bei. Kompliment an unsere Mädchen, die sich zu keiner Zeit von den z.T. üblen Sprüchen der gefrusteten Südring-Spielerinnen anstecken ließen und dieses auf sportlich faire Art und Weise mit vielen Toren und schönem Fußball beantworteten. Fairplay und Respekt gehören bei Schmöckwitz zu den wichtigen Zielen, die wir Trainer und Betreuer vermitteln wollen. Dementsprechend wurde unseren Mädchen nach 70 schönen Spielminuten von den vielen Fans applaudiert. Glückwunsch zu diesem Erfolg auf dem Weg einer erfolgreichen Spielsaison. Parallel haben unsere B-Mädchen mit 6:0 die Mädchen von Wacker Lankwitz besiegt und Harry & Heiko konnten mit den 32er-Senioren am Nachmittag einen 14:0 Heimsieg einfahren – was für ein Fußball-Samstag auf Schmöcke ...

Für die U15 des SVS spielten: Mathi, Caro, Bine, Franzi, Bella, Kim, Larissa, Chantal, Leo, Luisa und Isa

29.10.2011 
U15           Berliner TSC - Schmöckwitz-Eichwalde Endergebnis 1:11 (0:5)

Nachdem unsere D-Mädchen zuvor Ihr Auswärtsspiel beim TSC souverän mit 6:0 gewonnen haben, wollten wir in unserem 5.Spiel in jedem Fall die 3 Punkte mit nach Schmöckwitz nehmen. Das gelang uns sehr eindrucksvoll und zu jeder Zeit verdient. Die Mädchen vom TSC bestritten jedoch erst Ihr erstes Pflichtspiel der Saison. Wir begannen mit einer offensiven 2-3-2-Aufstellung und erzielten bereits in der 2.Minute die 1:0 Führung durch Larissa mit einem indirekten Freistoß von der Mittellinie. Wir konnten in Bestbesetzung auflaufen und erspielten uns in den ersten Minuten mit sehenswerten Spielzügen eine Vielzahl hochkarätiger Torchancen. Wir nutzten jede zweite zum Torerfolg und führten zur Halbzeit verdient mit 5:0. In Halbzeit 2 spielte Mathi wieder im Feld und Isa ging dafür ins Tor (wurde aber nicht beschäftigt). Schnell bauten wir die Führung auf 9:0 aus, nutzen unsere läuferische und spielerische Überlegenheit in allen Mannschaftsteilen und erzielten Tore aus Standards (Eckball Caro direkt von Celine verwandelt) oder aus Einzelaktionen (Bine, Larissa, Mathilde) bzw. Fernschüssen. Wenn es etwas zu bemängeln gibt, dann wiederum die Chancenverwertung und die Konzentration beim finalen Abspiel. Ärgerlich das zwischenzeitliche (verdiente) 1:9, da waren wir gedanklich nicht auf der Höhe des Geschehens. Aber die Saison ist ja noch lang...Unterm Strich wieder eine geschlossene Teamleistung, nun sind es noch 4 Spiele bis zur Winterpause. Herzlichen Glückwunsch SVS-C-Mädchen zum Tabellenplatz 1 ohne Punktverlust. Die kommenden Spiele werden uns noch einiges abverlangen und wir müssen uns steigern hinsichtlich Ballbesitz und Chancenverwertung. Wir sind sehr zufrieden mit Euch und Euren Leistungen !

Für die U15 des SVS spielten: Caro, Bine (1), Isa, Bella, Larissa (5), Kim, Chantal (1), Celine (2), Mathilde (2), Franzi


22.10.2011
U15              SV Schmöckwitz-Eichwalde - Friedrichshagener SV 1912    Endergebnis: 3:1 (2:0)

Nach einer langen Spielpause von 5 Wochen (!) war es das erwartet schwere Spiel gegen die befreundeten C-Mädchen vom benachbartem Friedrichshagener SV. Das Herbstwetter zeigte sich von der besten Seite, es sollte ein Fußball-Krimi werden. In diesem Spiel standen sich der Tabellenführer und der engste Verfolger gegenüber. Vorweg, es war wieder ein spannendes, kampfbetontes aber immer faires Spiel beider Teams. So soll Fußball sein, viele Mädchen kennen sich schon seit 3 Jahren aus vielen Vergleichen. Beide Mannschaften kamen auf dem hohen Rasenplatz schwer in ihr gewohntes Spiel, schließlich zeigte man gegenseitigen Respekt und Anerkennung. Wir begannen mit einem 3:3:1-System, in der Abwehrkette mit Kim, Bine und Isa. Oft spielten wir von hinten raus, nur kam noch nicht jeder Kurzpass bei uns an. Die Gäste liefen viel, machten die Räume eng und spielten einen guten Ball. In der Abwehr und im Mittelfeld verlangten uns die Gäste alles ab. Mit einen gefährlichen Aktion über rechts außen konnte Larissa nach 12. Minuten (?) für Chantal auflegen, etwas glücklich fiel die 1:0-Führung für die Schmöckwitzerinnen. Auf beiden Seiten wurden einige sehenswerte Angriffsaktionen vorgetragen, der Torabschluß war jedoch noch verbesserungswürdig. Am Ende der ersten Halbzeit konnte sich Larissa im zentralen Mittelfeld durchsetzen und netzte mit einem Fernschuß unhaltbar zur 2:0 Pausenführung ein. In der 2. Halbzeit wollten wir die Unkonzentriertheiten abbauen und die Laufbereitschaft erhöhen, da sich die tapferen Friedrichshagenerinnen noch lange nicht geschlagen geben würden...Und so kamen wir ein ums andere mal ins "Schwimmen" und mit einem abgefälschtem Fernschuss fiel der Anschlusstreffer für die Gäste - das Spiel stand auf der Kippe...Nun half uns allerdings der Siegeswille und die kämpferische Leidenschaft, wir mussten alles in die Waagschale werfen, um den kanppen Vorsprung zu verteidigen. Einige Kontersituationen über Celine, Caro, Larissa und Chantal konnten wir nicht verwerten und scheiterten oft an der wiederum sehr starken Torhüterin des FSV. Franzi und Bella haben Ihre Einsätze gut genutzt und zum positiven Spielstand beigetragen. Mathilde machte Ihre Sache sehr ordentlich, beim Gegentor hatte Sie keine Chance. Endlich konnten wir aus halbrechts nach 60 Minuten zum 3:1 Endstand durch Larissa vollenden, den Trainern und den Fans fiel ein Stein vom Herzen, das Spiel war nun entschieden. Ein spannendes Spiel fand mit dem SVS einen verdienten Sieger, aber mir mussten alles dafür geben. Glückwunsch an das SVS-Team für den 4.Sieg im vierten Spiel und tolles Lob an die Gäste aus Friedrichshagen, die sich nie aufgaben und sich als spielstarkes, echtes Team am Hirtenfließ vorstellten, viel Erfolg für den Rest der Hinrunde!

 Für die U15 des SVS spielten: Mathilde - Kim, Bine, Isa, Franzi - Caro, Celine, Larissa - Bella, Chantal 


17.09.2011
U15              SSC Südwest 1947 - SV Schmöckwitz-Eichwalde    Endergebnis: 2:5 (2:3)

Im dritten Saisonspiel wollten wir unbedingt unsere kleine Siegesserie fortsetzen und fuhren erwartungsvoll nach Steglitz, wo die SSC-Mädchen mit Ihrem ersten Saisonpflichtspiel auf uns warteten. Die Gastgeberinnen wollten wir keinesfalls unterschätzen und wir begannen motiviert, konzentriert und bauten unser Angriffspiel aus der Abwehreihe heraus klug auf. Viele Torchancen wurden herausgespielt, aber zu leichtfertig vergeben. Oft kamen wir mit Larissa gefährlich durch das Mittelfeld, spielten dann über außen mit Mathilde von der Grundlinie gefährlich vor das Steglitzer Tor. In der 10. Spielminute fiel dann unsere 1:0 Führung durch Larissa, gefolgt von einer super Kombination mit Doppelpass, Querpass durch das Zentrum in der 20. Minute, welche Isa aus 5 Metern zum 2:0 verwerten konnte. Doch danach taten sich einige Fehler und Unkonzentriertheiten im Mittelfeld und unserer Abwehr auf. Die starken Steglitzerinnen Nele (Nr.5) und Lara (Nr.10) kamen oft gefährlich aus dem Zentrum vor unser Tor, in der 25. Minute gelang mit einen Fernschuss der Anschlusstreffer. Recht schnell fanden wir wieder besser ins Spiel und erhöhten nach 30 Minuten durch Chantal auf 1:3, bevor wir unnötiger Weise mit dem Pausenpfiff sogar den erneuten Anschlußtreffer des SSC hinnehmen mussten bzw. "geschenkt" hatten. Wir gingen in dieser Spielphase nicht energisch genug zum Ball und in die Zweikämpfe, das müssen wir im Training weiter verbessern. Ansonsten eine prima erste Halbzeit und eine geschlossenen Mannschaftsleistung auf allen Positionen. Nach der Pausenansprache mit kleinen taktischen Veränderungen wollten wir kein Gegentor mehr zulassen und uns auf unsere Stärken im Angriffsspiel bei besser Chancenverwertung konzentrieren. Wir erspielten uns über Larissa, Celine, Kim und Mathilde noch viele Möglichkeiten, konnten nur zwei davon in Torerfolge ummünzen. In der 44. Minute durch Larissa nach einer Einzelaktion und in der 55.Spielminute erzielte Mathilde den mehr als verdienten 2:5 Endstand. Es hätten locker 3-4 Tore mehr sein können bzw. müssen. Aber die Saison ist noch lang, nun gilt es diese Form über die fünfwöchige (!) Spielpause hinaus mitzunehmen und im nächsten Heimspiel gegen die Friedrichshagenerinnen am 22.10.2011 zu punkten. Das wird ein hartes Stück Arbeit und sicherlich ein sehenswertes Spiel. Kompliment an alle SVS-Mädchen für diese prima Leistung in den ersten 3 Spielen, das macht Spaß zu sehen, wir Ihr die Trainingsarbeit umsetzt und Euch von Spiel zu Spiel steigern könnt.

Für die U15 des SVS spielten: Caro, Bine, Isa, Bella, Larissa, Kim, Chantal, Celine, Mathilde, Franzi


10.09.2011
U15              SV Schmöckwitz-Eichwalde - FC Nordost Berlin       Endergebnis: 10:0 (5:0)

An diesem Wochenende wollten wir unser erster Saison-Heimspiel unbedingt gewinnen. Nach dem furiosen Auswärtssieg bei Blau-Gelb wollten wir an die Leistungen der ersten Halbzeit anknüpfen. Und das gelang unseren C-Mädchen von der ersten Spielminute an, obwohl wir auch diesesmal noch auf Caro wegen Verletzung und Larissa und Kim wegen Krankheit verzichten mussten. Und es sollte noch schlimmer kommen...wir spielten die ganzen 2x35 Minuten in Unterzahl, die Gäste von Nordost spielten auch ohne Wechselspielerin und hatten 2 D-Mädchen in Ihre Formation. Aber dieser Spielbericht lässt sich sehr kurz zusammenfassen: Eine super-geile und fantastische Leistung aller Spielerinnen, sehenswerter Fußball, bedingungsloser Kampf und große Spielfreude, sowie Laufbereitschaft auf allen Positionen. Von Anfang an bestimmten die SVS-Mädchen das Spielgeschehen und beherrschten die Gäste aus Marzahn in jeder Situation und Spielminute. Ein sehr faires Spiel und hoher Unterhaltungswert aus sportlicher Sicht. Da fehlen uns Trainern die Worte, das war einfach ein tolles Spiel ohne Kritik. Caro stand sicher in der Kiste und spielte souverän die Bälle von hinten raus über unsere sichere Abwehr mit Bine, Isa und Bella. Celine und Mathilde machten ein riesen Spiel im Mittelfeld und Chantal nutze Ihre Torchancen eiskalt. Wir ließen Ball und Gegner laufen, spielten über die Außen, nutzen die Breite und Länge des Spielfeldes, waren stets überlegen. Die kleineren taktischen Fehler gilt es im Training und den nächsten Spielen abzustellen. Nach der 5:0 Halbzeitführung stellten wir, soweit in Unterzahl möglich, auf einigen Positionen um und wollten in jedem Fall ohne Gegentor bleiben. Und das gelang uns, die tapferen Gäste-Mädchen hatten nur 2-3 Torchancen, gaben sich aber trotzdem nie auf, Respekt und Kompliment! Alle unsere Tore waren sehenswert herausgespielt, aber da wollen wir den kommenden Gegnern nicht zu viel verraten...Außer: Spielerin des Tages ist CELINE (das war ein prima Spiel von Dir !!!) Egal wer die Tore erzielt, die Mannschaft und der Teamgeist stehen im Vordergrund, trotzdem die Torfolge: 1:0 Celine (7.), 2:0 Mathilde (13.), 3:0 Celine (24.), 4:0 Bine (28.), 5:0 Mathilde (35.), 6:0 Chantal (40.), 7:0 Celine (50.), 8:0 Bella (56.), 9:0 Bine (65.) und 10:0 Bine (68.) und Mathilde schob noch die Kugel an den Pfosten...

Für die U15 des SVS spielten: Caro, Bine, Isa, Bella, Chantal, Celine, Mathilde


03.09.2011

U15              SV Blau-Gelb Berlin - SV Schmöckwitz-Eichwalde    Endergebnis: 0:5 (0:5)

Mit gemischten Gefühlen fuhren wir zum ersten Meisterschaftsspiel der neuen Saison nach Weißensee zum SV Blau Gelb. Wir spielten eine gute Vorbereitung, allerdings fielen mit Carolin, Celine (und Chantal) gleich 3 Stammspielerinnen aus. Und gegen die Gastgeberinnen des SV Blau Gelb konnten wir in der letzten Saison nicht gewinnen (nur ein Remis). Mit einem dezimierten Kader, aber gut vorbereitet und hochmotiviert gingen wir ins Spiel und starteten furios. Bereits in der 1.Spielminute konnte Larissa mit einem schönen Fernschuß zum 1:0 einnetzen. Somit konnten wir mit viel Ruhe weiter unser Spiel gestalten und erspielten jede Menge Torchancen. Chantal vertrat diesesmal Mathilde im Tor, Mathilde war dafür als einzige Sturmspitze im Aufgebot und hatte nach 3 Minuten die nächste Einschussmöglichkeit. Wir spielten mit Kurzpass durchs Mittefeld und auch über die Außen kamen wir gefährlich. In der 8.Minute war es erneut Larissa von halblinks mit dem 2:0 für die SVS-Mädchen mit einem platzierten Schuß in die rechte untere Ecke. Die "Blau-Gelben" kamen nur schwer aus der eigenen Spielhälfte heraus, folgerichtig erzielte Kim in der 13.Minute im Nachsetzen des 3:0 mit Ihrem ersten Saisontor. Immer wieder trieb Larissa das Spiel und den Ball nach vorn, aus einer unübersichtlichen Toraktion schob Mathilde in der 19.Minute zum 4:0 ein. Den 5:0 Halbzeitstand für unser Team erzielte erneut Kim in der 26.Spielminute, nach gutem Angriffsspiel und Querpass von der Grundlinie. In der zweiten Halbzeit machte uns die Hitze mehr zu schaffen, unsere Devise war "die Null muss stehen". Larissa bleib vorerst unten und wir stellten auf einigen Positionen um. Der Gegner wurde nun stärker und erkämpfte sich erste Torchancen, die wir jedoch alle abwehren konnten. Respekt, wie sich die Blau-Gelben in der 2.Halbzeit nochmal steigern konnten und über den Kampf ins Spiel kamen. Die Abwehr um Bine, Sophie und Franzi stand jedoch sicher, Chantal hatte insgesamt einen ruhigen Vormittag im Kasten des SVS. Isa und Isabell boten eine ordentliche Partie mit viel Laufarbeit auf den Außenpositionen im Mittelfeld, Kim und Larissa gestalten effektiv die Zentrale und Mathilde konnten Ihre Technik im Angriff ordentlich unter Beweis stellen. Eine perfekte erste Halbzeit, eine sehr gute Einstellung und Umsetzung unseres Spielsystems in allen Mannschaftsteilen. Glückwunsch zu dieser echt starken Teamleistung und dem gelungener Saisonstart. Nun erholt Euch alle gut, damit wir nächste Woche vollzählig und erfolgreich das erste Heimspiel der Saison gestalten können.

Für die U15 des SVS spielten: Chantal, Bine, Sophie, Franzi, Larissa, Kim, Isa, Bella, Mathilde


28.08.2011

U13               SV Schmöckwitz-Eichwalde - SV Lichtenberg 47     Endergebnis: 0:2 (0:0)

Im zweiten Vorbereitungsspiel innerhalb von 4 Tagen empfingen unsere U13-Mädchen die Mädchen von Lichtenberg 47, welche wir seit vielen Jahren kennen und uns sowohl in den Meisterschafts- und Pokalspielen als auch in freundschaftlichen Vergleichen und Turnieren sportlich fair messen. Bei angenehmen Temperaturen, ohne Regen und auf grünem Rasen traten wir mit 12 Mädchen an und wollten an die guten Leistungen vom Donnerstag gegen den FSV1912 anknüpfen. Und das gelang über weite Strecken, trotz der knappen Niederlage war eine deutliche Leistungssteigerung und das unbedingte Wollen in allen Mannschaftsteilen erkennbar. Über 60 Minuten ging es hoch und runter und sehenswerte Spielzüge auf beiden Seiten waren zu erkennen. Allerdings fehlte oft die letzte Konzentration beim Torabschluß, da wäre sogar ein Sieg oder mindestens ein Remis drin gewesen.

Wir begannen im 3-3-1-System, Caro spielte für ein Halbzeit in der zentralen Abwehr. Nathalie im Tor machte Ihre Sache hervorragende, hielt über die ganze Spielzeit alles, was zu halten war. Prima, weiter so - endlich ist Deine Saison gekommen...Luisa und Franzi begannen in der Abwehrkette etwas nervös, bekamen jedoch Ihre Gegnerinnen immer besser in den Griff. Alina verteilte die Bälle im Mittelfeld und gerade in den Anfangsminuten kam Emmy und Lisa oft sehr gefährlich über die Außen vor das gegnerische Tor. Mit mehr Glück hätten wir nach 15 Minuten schon mal 1:0 führen können. Marie als hängende Spitze und Emmy über links hatten gute Einschußmöglichkeiten. Sarah, Sandra und Leo erhielten auch Ihre Einsatzzeiten in der ersten Spielhälfte und machten Ihre Sache auf den Positionen sehr ordentlich. So ging es hoffnungsvoll in die Halbzeit mit einem 0:0-Pausenstand.

Zu Beginn der zweiten Hälfte erhielt uns Jüngste, Sophie auch Ihre erste Spielpraxis, lieferte eine lauf- und einsatzfreudige Partie, eine super Einstand! Alina ging nun in die zentrale Abwehrposition und Emmy zog die Fäden im zentralen Mittelfeld. Über Lisa und Marie kamen wir 2-3 mal aus einer Kontersituation heraus gefährlich vor das Lichtenberger Tor, hatten nur kein Glück im Torabschluß. Die Gäste bekamen nun ein spielerisches Übergewicht und so fiel folgerichtig in der 40.Minute das 0:1. Trotzdem spielten wir gut weiter nach vorne, die Gäste-Torhüterin verhinderte oft im Rauslaufen den verdienten Ausgleichstreffer der jungen Schmöckwitzerinnen. Aline brachte die vielen Eckbälle gefährlich vor den Lichtenberger Kasten, das Einlaufen müssen wir noch weiter trainieren. In den letzten Minuten stellten wir auf 2-3-2 um, Alina ging ins Mittelfeld und Emmy unterstützte Marie im Angriff. Aus einem schnellen Konter über halbrechts fehlte Emmy in der 57. Minute etwas die Kraft, um wohlverdient zum 1:1-Ausgleich einzunetzen. Emmy - das war ein sehr gutes Spiel von Dir, wir freuen uns auf Deine Tore! Dann lösten wir mit Franzi auch noch gewollt unsere Abwehrfestung auf, da gelang sogar noch im Konterspiel der 0:2 Endstand durch die schnellen und dribbelstarken Lichtenbergerinnen. Aber das Ergebnis ist zweitrangig - eine prima Mannschafts-leistung und ein klasse Spiel von allen Mädchen. Das macht Mut für die Saison, die erste Siege werden kommen, wenn Ihr so weiter macht:

Für die U13 des SVS spielten: Nathalie, (Caro), Alina, Luisa, Franzi, Emmy, Lisa, Marie, Leo, Sarah, Sandra, Sophie


25.08.2011
U15                SV Schmöckwitz-Eichwalde - Friedrichshagener SV 1912   Endergebnis: 6:1
U13                SV Schmöckwitz-Eichwalde - Friedrichshagener SV 1912   Endergebnis: 2:3

In der zweiten Woche der Saisonvorbereitung bestritten unsere U15-Mädchen Ihr erstes Vorbereitungsspiel gegen die C-Mädchen des Friedrichshagener SV 1912. Schon fast eine kleine Tradition beider Nachbarvereine, sich sportlich fair und freundschaftlich zu messen. Sowohl Verantwortliche, Trainer und vor allem die Mädchen kennen sich seit einigen Jahren aus vielen Wettkämpfen, Pflichtspielen oder freundschaftlichen Vergleichen. Der Wettergott hatte an diesem Tag alles gerichtet, auf super-grünem Rasen ging es bei hochsommerlichen Temperaturen pünktlich um 17:30 Uhr in den Vergleich über 3 x 25 Minuten. 

Beide U15-Teams gingen in einer neuen Zusammenstellung in Ihr erstes Testspiel. Bei den Friedrichshagenerinnen sind einige Mädchen aus dem vorjährigen D-Mädchen-Team dabei. Bei den Schmöckwitzer Mädchen sind gegenüber der letzten Spielsaison mit Carolin, Chantal, Isa, Mathilde und Sabine nur noch 5 Stammspielerinnen im Team. Lisa Ahlwede wechselte im Sommer zur U15 des 1.FC Union Berlin, Lisa S, Hanna und Toni spielen in dieser Saison in unserer Kleinfeld-U17 zusammen mit Mädchen der SG Phönix Wildau. Verstärkt wurde unser Spielerinnen-Kader durch Isabell und Kim aus der eigenen D-Mädchen-Mannschaft, sowie durch unsere Neuzugänge Larissa (1.FC Union) und Celine (Miersdorf-Zeuthen). 

Von Beginn an versuchten die Gastgeberinnen des SVS Druck in der gegnerischen Hälfte aufzubauen und das Spiel schnell nach vorne zu verlagern. Nach einigen Unkonzentriertheiten und Abspielfehlern in den ersten 10 Minuten wurden dann erste Torchnancen, zumeist nach Einzelaktionen von Larissa, Celine und Caro herausgearbeitet. Franzi verpasste eine gut herausgespielten Rückpaß von der rechten Seite, nur wenige Minuten später konnte Isa eine ähnliche Spielsituation zur verdienten 1:0 Führung nutzen. Dennoch kam das Spiel der Schmöckwitzerinnen noch nicht richtig in Fahrt. Nach Fehlern im Mittelfeld und in der Abwehr konnten die Mädchen des FSV zum 1:1 noch vor der ersten Pause ausgleichen, Mathilde im Tor hatte keine Abwehrchance. 

Mit einigen Umstellungen und neuen Varianten auf den Positionen ging es in das zweite Drittel und das Spiel wurde schneller, effektiver und sehenswerter. Viele Torchancen wurden herausgearbeitet, blieben jedoch durch überhasteten und unkonzentrierten Abschluß ungenutzt. Aber bei dieser Hitze auch irgendwie nachvollziehbar. Immer wieder zog Larissa gekonnt das Spiel aus der zentralen Mittelfeldposition auf, Celine und Caro kamen gefährlich über die Außen. Mit noch mehr Passgenauigkeit in allen Mannschaftsteilen und schnellerem Abschluß im gegnerischen Strafraum hätten wir schneller den erneuten Führungstreffer erzielen können, sogar müssen. Aber Hartnäckigkeit zahlt sich aus, Larissa und Celine erzielten Ihre erste Tore für Schmöckwitz zur 3:1 Führung zum Ende des zweiten Drittels. Die sehr starke Torhüterin der Gäste hielt viele klare Situationen und vereitelte viele Torchancen gekonnt. In einem Spiel ohne Hektik und ohne Fouls ging es in die verdiente zweite Pause und die Mädchen tankten mit viel Getränken und Obst neue Kräfte und Motivation. 

Im letzten Drittel stellten wir das Spielsystem um auf ein 3-3-1-System mit Kim, Bine, Isa in der Abwehrkette, Mathilde, Caro und Celine im kompakten Mittelfeld, sowie Larissa als "hängende Spitze". Chantal ging für 25 Minuten ins Tor und Isabell probierte sich im Mittelfeld. Die Umstellung lief am Anfang etwas holprig, wurde aber nach wenigen Minuten mit einem sehenswerten Freistoßtor von Larissa zum 4:1-Zwischenstand belohnt. Über die rechte Außenbahn kommend netzte Caro zur 5:1 Führung aus spitzem Winkel ein, dann konnte wiederum Larissa nach Dribbling durch den FSV-Strafraum zum 6:1-Endstand einschieben. 

Das Wetter verlangte beiden Teams alles ab, die Mädchen des FSV gaben sich nie auf und konnten sich auch einige Torszenen erarbeiten. Auf beiden Seiten ist noch einiges an Trainingsarbeit nötig und die Umsetzung wird in den nächsten Testspielen stattfinden. Die Laufwege müssen noch abgestimmt werden und auch das schnelle Kurzpass-Spiel, sowie das Spiel ohne Ball werden wir weiter verbessern. Alles in allem ein guter Start in die Vorbereitung und eine geschlossene Mannschaftsleistung mit vielen neuen Gesichtern. 

Für die U15 des SVS spielten: Mathilde, Bine, Caro, Bella, Larissa, Celine, Kim, Isa, Franzi und Chantal

Parallel spielten die U13-Teams beider Vereine, am Ende siegten die Gäste des FSV 1912 mit 2:3, auch hier grosses Kompliment an die vielen neuen (und alten) Schmöckwitzerinnen in 3x 20 Minuten Spielzeit. Eine klare Steigerung in allen Mannschaftsteilen, macht weiter so!

Die ersten Pflichtspiele stehen vor der Tür…Die nächsten Testspiele sind: U13 am Sonntag 28.08., 10:30 Uhr am Hirtenfließ gegen den SV Lichtenberg 47 und U15 am Donnerstag, 01.09., 17:30 Uhr am Hirtenfließ gegen die B/C-Mädchen des Adlershofer BC 08.